• Judith Mila Durante

Die Kunst der Freiheit




Die Secret Superpower


Neulich habe ich es getan: Ich bin in die Freiheit gesprungen. Es war kalt, das Wasser eisig und der Moment unvergesslich. Das Besondere war nicht nur das Eintauchen in den Wintersee, sondern die Erfahrung, frei zu tun, was ich wollte.


Freiheit wird schließlich oft erst Thema, wenn man sie gefühlt nicht hat. Etwas, das gerade in der aktuellen Lockdown-Zeit spürbar werden kann - denn klar, Beschränkungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie einschränken.


Und hier kommt ein Geheimnis: Inmitten aller Beschränkungen gibt es eine Freiheit, die einem nichts und niemand nehmen kann. Eine Art Secret Superpower, die man nicht sieht, die doch immer da ist und die Dich Dein unmittelbares Leben so leben lässt, wie Du es möchtest. Diese Superpower ist Deine ganz persönliche Freiheit. Eine Vision, mit der sich Philosophen, Buddhisten, Künstler, Punks und Yogis seit jeher beschäftigen, denn sie gehört zum Menschen wie Nahrung, Licht und Wasser.


Dabei geht es nicht um Freiheit im politischen oder gesellschaftlichen Sinn, sondern darum, entscheiden zu können, wie man handeln, sein und leben möchte. Die größte Vision von Freiheit bekommt erst Bedeutung, wenn man sie auch mit sich selbst erfährt.


Freiheit entsteht, indem man sie lebt.


Persönliche Freiheit ist nichts Theoretisches. Sie wird greifbar in den Mikro-Routinen des Alltags. Es sind die kleinen Schritte, die den großen Effekt bringen.


Hier ist sie: Die Kunst der Freiheit - in 4 Akten:


1. Freiheit erkennen

Das Besondere an dieser persönlichen Freiheit ist: Jeder kann sie, denn der freie Wille gehört zur Grundausstattung jedes Menschen. Heute morgen bist Du frei aufgewacht und ich bin es auch. Die Kunst ist, sich diese Freiheit auch bewusst zu machen. Dazu eignet sich jeder Moment des Lebens: Betrachte die Situation, in der Du bist und suche gezielt nach den Aspekten der Freiheit darin. Worüber kannst Du hier gerade frei entscheiden, was könntest Du (theoretisch) anders machen? Du wirst sehen: Es ist eine ganze Menge.


2. Die Geschichten die wir uns selbst erzählen

Natürlich gibt es Situationen, die sich nach 'Ich muss' oder 'Ich bin nicht frei' anfühlen - sei es im Job oder mit anderen Menschen. Exzellent! Denn hier kommst Du zur zweiten Ebene Deiner persönlichen Freiheit: Die Einschätzung von Situationen.

Die Frage ist: Musst Du wirklich? Oder könntest Du es auch nicht tun? Klar, das würde vielleicht Konsequenzen haben, doch da kommt die Freiheit ins Spiel: In Abwägung der Konsequenzen entscheidet man sich dafür oder dagegen und hat damit frei gewählt.

Die Einschätzungen der Situationen sind Geschichten, die wir uns selbst erzählen. Und genau hier haben wir die Freiheit, diese Geschichten neu zu wählen. Das einfache innere Umformulieren von 'Ich muss' zu 'Ich will' (wenn Du Dich selbst bewusst dafür entscheidest), lässt ein und dieselbe Situation oft ganz anders wirken.


3. Es einfach mal anders machen

Persönliche Freiheit heißt auch, im Leben Routinen wählen zu können. Das fängt an bei dem, wie wir essen, schlafen, unsere Zeit gestalten, uns erholen, mit anderen Menschen umgehen, ja selbst wie wir sitzen, uns bewegen...

Die Kunst hier ist: Es einfach mal anders machen! Gewohnheiten sind oft so festgefahren, dass wir vergessen, wie viele andere Möglichkeiten es gibt. Wenn Du also z.B. Deine Ernährung ändern möchtest: Probier' es aus! Spielerisch, ohne Stress, für die Erfahrung. Mit jedem Mal, in dem wir den Bereich des Gewohnten verlassen, erfahren wir nicht nur Freiheit, sondern auch Veränderung und Entwicklung.


4. Der Highway der Freiheit

So wie Muskeln durch Wiederholung gestärkt werden, so werden es auch die Synapsen in unserem Gehirn und damit das Verhalten. Man kann sich das vorstellen wie Straßen im Inneren, die von Impuls zur Handlung gehen. Die Wege, die wir selten nehmen, sind winzige Trampelpfade - die, die wir oft beschreiten, werden zu mehrspurigen Highways.

Je mehr wir also unsere Freiheit leben und mit jeder kleinen Zelle fühlen, umso größer wird der Highway. Eine Schnellstraße in die Lebendigkeit und in die Möglichkeit, das Leben immer wieder neu zu gestalten. Und zwar so, wie Du es Dir wünschst.


Bon voyage!



WEEKLY INSPIRATIONS

Du möchtest inspirierende News? Dann klick hier und erhalte jede Woche in unserem RECONNECTWORKS Newsletter exklusive Tipps aus unserer 'Best of Everything' Kollektion mit Musik, Filmen, besonderen Orten, Rezepten, Reisen, Yoga... und all dem, was dem Leben seine Farbe gibt.

© 2021 by RECONNECTWORKS.com | Impressum | Datenschutz